Netzwerk

   

Ziel 1: Aufbau eines Netzwerks mit allen relevanten Akteuren des Arbeitsmarkts

Eingebunden sind die Agenturen für Arbeit, Arbeitsgemeinschaften, Unternehmen, Verbände, Bildungsträger, Gewerkschaften, Kammern und Einrichtungen der Wirtschaftsförderung. Dieses Netzwerk hat die Funktion, auf die Umsetzung einheitlicher Strategien und Qualitätsstandards in der modularen abschlussorientierten Nachqualifizierung zu achten.

Ziel 2: Entwicklung eines gemeinsamen Beratungs- und Unterstützungssystems für 

  • Firmen, die an- und ungelernte junge Erwachsene beschäftigen,
  • junge Erwachsene ohne (anerkannten) Berufsabschluss - insbesondere Migrantinnen und Migranten sowie Frauen, die aus familiären Gründen keinen Berufsabschluss schaffen.     

Ziel 3: Etablieren der modularen abschlussorientierten Nachqualifizierung

  • durch regelmäßigen Erfahrungs- und Informationsaustausch,
  • durch Intensivieren der Zusammenarbeit auf Netzwerkpartner-Ebene,
  • durch stetige Weiterentwicklung von Konzeptionen und Instrumenten der modularen abschlussorientierten Nachqualifizierung.